Montagssau, die Zehnte

Grunz-Grunz, heute feiert die Montagssau ihr zehnwöchiges Jubiläum! 🙂 Die Sau hofft, euch gefällt das Konzept immer Montags einen kurzen, knackigen Überblick der Vorwoche serviert zu bekommen und auch heute Montag hat sie wieder einiges für euch am Start. Schweinchen im Widerstand, ich übergebe ihnen, erzählen Sie:

Zu aller erst möchte ich, die gute Sau, nochmals auf den Corona-Orientierungslauf von GnueHeuDunge hinweisen. Der Orientierungslauf, ein 85-seitiges Informationsdokument, ist und bleibt das wichtigste Element auf dieser Seite. Auch wenn seit der Erstellung schon eine gewisse Zeit verstrich, ist der Orientierungslauf nach wie vor sehr aktuell. Dahinter steckt viel Arbeit und wer sich etwas Zeit nimmt, erhält eine geballte Ladung an Hintergrundwissen und eine umfassende Sicht auf das momentane Zeitgeschehen. Schaut unter folgendem Link gerne mal rein: https://gnueheudunge.ch/?news=corona-orientierungslauf

Nachrichten:

  • https://verfassungsfreunde.ch/Das-gefahrlichste-Gesetz-das-die-Schweiz-je-sahAus der Nachricht: „Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. In jedem Rechtsstaat ist das ein unantastbarer Grundsatz. Wenn es nach der Politik geht, soll diese Regel in der Schweiz bald nicht mehr gelten. In der letzten Session verabschiedete die Bundesversammlung Verschärfungen am ohnehin schon gefährlichen Covid-19-Gesetz und hat Grundlagen geschaffen, die im Schweizer Rechtsstaat nichts zu suchen haben.“
  • https://de.rt.com/international/114890-kampf-gegen-klimawandel-bill-gates/Aus der Nachricht: „Der Multimilliardär Bill Gates kofinanziert ein Projekt, bei dem Kalziumkarbonat in die Stratosphäre gesprüht werden soll, um das Sonnenlicht teils zu streuen und so die Erde abzukühlen. Schon in diesem Sommer soll ein Testballon starten. Kritiker warnen vor den Folgen.“

Beiträge:

  • https://dudeweblog.wordpress.com/2021/03/22/einige-ueberlegungen-zur-impflust-bzw-ueber-die-lust-an-der-sklaverei/ – Sehr lesenswert. Aus dem Beitrag: „Ja, es gibt Regeln. Doch niemand kann gezwungen werden, leben zu wollen. Für alle jedoch gilt, nicht zwei Herren dienen zu können, nicht zugleich Gott und dem Mammon, nicht zugleich der Freiheit und der Sklaverei. Niemand, dem dies ewige Grundgesetz des Menschseins nicht bekannt wäre. Schneidet es doch schärfer als jedes Schwert. Wie sich in den kommenden Jahren sichtbar und für viele am eigenen Leibe fühlbar zeigen wird. Selbst dann noch werden die Anhänger der Sklaverei-Sekten es leugnen. Und wenn einer von diesen an die Reihe kommt zu sterben, wird er versuchen, es möglichst still, leise und unauffällig zu tun. Wegen der Blamage. Ja, die liebe Eitelkeit.“
  • https://www.konjunktion.info/2021/03/systemfrage-hat-der-von-der-bevoelkerung-initiierte-grosse-neubeginn-angefangen/Aus dem Beitrag: „Bis zu einem gewissen Grad müssen sich Regierungen von ihren Bürgern abkoppeln, um die eigentlich verfolgte Agenda für eine weitere Zentralisierung ihrer Befugnisse voranzutreiben. Aus der Perspektive des “wohlmeinenden Staates” gilt nämlich: wenn immer etwas Ernstes passiert, muss der Staat erklären können, dass die Regierung im Vorfeld darüber gesprochen und letztlich davor gewarnt hat. Eine Art “Reinwaschen”. Wenn die Bürger aber auf staatliche Warnungen und Hinweise nicht reagieren, wird ein zunehmendes, gewolltes Abhängigkeitsverhältnis erzeugt. Nur der Staat kann eine/die Krise lösen. Gerade in der aktuellen Situation ist dieses Muster par excellence zu erkennen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass eine staatlich “geförderten Lösung” durch den Souverän akzeptiert wird, nimmt exponentiell zu, wenn der Staat den Menschen einen falschen Lösungsansatz vermitteln kann (heute Zwangsmaßnahmen, bis hin zum Impfen), um zu einem Anschein von Normalität zurückkehren zu können.“
  • https://www.konjunktion.info/2021/03/systemfrage-der-krieg-der-eliten-gegen-die-bevoelkerungen/Aus dem Beitrag: „Die meisten Menschen werden dieser Definition folgen und denken, dass ein Krieg, offener Konflikt immer mit “klassischer Waffengewalt unter Einsatz von Streitkräften” erfolgt. Aus meiner Sicht ist diese Denkweise längstens überholt. Heute werden Kriege nicht mehr (allein) mittels Armeen geführt. Vielmehr gibt es eine Vielzahl an “Waffen”, die nicht der altbekannten Definition des Begriffs “Kriegswaffe” entsprechen, die heute in geopolitischen Konflikten als auch gegen die Menschen selbst eingesetzt werden. Die aktuelle Plandemie ist für mich eine dieser “Nichtwaffen”, die gegen die Bevölkerungen in diesem Krieg der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) gegen die Weltbevölkerung eingesetzt werden. Ja, wir befinden uns im 3. Weltkrieg, der einmal mehr von einer kleinen Clique initiiert wurde und der sich – wie immer – gegen die Menschen richtet, die zudem noch so manipuliert wurden, dass sie sich wieder in diesem von den IGE gewollten Krieg instrumentalisieren und letztlich verheizen lassen. Die IGE als Initiatoren und Profiteure der aktuellen illegalen Zwangsmaßnahmen, durchgesetzt durch eine gekaufte Kaste aus Politik und Hochleistungspresse, haben uns, den Menschen, den offenen Krieg erklärt. Ihre zum Einsatz kommende “Hauptwaffe” ist ein unsichtbarer Feind, ein angeblicher “Virus”, dessen Existenz bis heute nach den Kochschen Postulaten nicht nachgewiesen ist, von dem es bis dato kein Isolat gibt und bei dem die eigentlich notwendigen Kontrollexperimente nicht durchgeführt wurden.“
  • https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/green-agenda-23-03-2021/ – Sehr aufschlussreich. Aus dem Beitrag: „Die Top-down Reorganisation der Weltwirtschaft durch eine Kabale technokratischer Korporatisten, angeführt von einer Gruppe um das Davoser Weltwirtschaftsforum – der sogenannte Great Reset oder UN Agenda 2030 – ist kein Vorschlag für die Zukunft. Es ist bereits in Umsetzung, während die Welt in einem irrsinnigen Lockdown wegen eines Virus verharrt. Das heißeste Investment-Gebiet seit dem Beginn der globalen Coronavirus-Lockdown ist etwas, das sich ESG-Investment nennt. Dieses höchst unsachliche und sehr kontrollierte Spiel verlagert dramatisch globale Kapitalströme zu einer ausgewählten Gruppe „zertifizierter“ Konzernaktien und Anleihen. Insbesondere fördert das die dystopische UN Agenda 2030 oder die Great Reset-Agenda des WEF. Diese Entwicklung ist eine der gefährlichsten und am wenigsten verstandenen Veränderungen seit mindestens hundert Jahren.“

Nützlich:

Videos:

Das war’s auch schon wieder vom Wochenrückblick. Man könnte noch soooo viel schreiben, aber wer hinschaut, der weiß vieles schon, und viele andere wollen es halt einfach nicht sehen oder hören. Die Sau genießt nun noch etwas die frühlingshaften Temperaturen, tankt ordentlich Vitamin D und wünscht euch allen eine trotz den Umständen ganz wunderbare Woche! Wir sehen uns nächsten Montag, Oink-Oink!

3 Antworten auf „Montagssau, die Zehnte“

  1. Jede Woche bin ich gespannt auf deine Montagssau.
    Ich bin ein grosser von deinen Beiträgen. 👍🏼
    Vielen herzlichen Dank. 🙏🏼
    So etwas habe ich gesucht, eine wöchentliche Info mit den wichtigsten Neuigkeiten, die ich nicht selber zusammensuchen und dann noch filtern muss.
    Auch den Corona-Orientierungslauf habe ich gelesen. Mal angefangen, kann man den beinahe nicht mehr aus den Händen legen kann. Grossartig! Danke auch dafür.

Schreibe einen Kommentar zu Autor Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.