Migros verweigert Geimpften das Einkaufen

Uiuiui, was für ein Paukenschlag! Während die Impf-Propaganda in den Medien auf Hochtouren läuft, erklärte der neue Geschäftsführer der Migros, Patrick Frischluft, an seiner ersten Pressekonferenz am Donnerstag, dem 25. Februar 2021: «Ab Sommer 2021 werden wir Menschen, die gegen Corona geimpft sind, keinen Zutritt mehr zur Migros gewähren. Auch Menschen die eine Gesichtsmaske tragen, werden wir freundlich bitten, diese beim Eingang an den Maskenständer zu hängen. Die psychischen Erkrankungen unserer Mitarbeitenden sind in den letzten Monaten stark angestiegen – zeigen Sie wieder Gesicht und schenken sie den Migros-Mitarbeitenden ein Lächeln, sie brauchen das jetzt dringend.»

Der Strategiewechsel erfolgt nach Rücksprache mit dem Verwaltungsrat. Patrick Frischluft scheint tatsächlich frischen Wind in das Unternehmen zu bringen und die Geschäftsführung ist von seinem Kurs überzeugt. In jungen Jahren lebte der charismatische Unternehmer während einem Jahr bei einem alten Indianerstamm im Amazonasgebiet. Nach eigenen Angaben durfte er dort unglaublich viel über das Leben lernen und das eben nicht immer alles so simpel ist, wie es uns erzählt wird.

Die Meldung hat heute Donnerstag hohe Wellen geschlagen. Wie eine Schar bellender Hunde stürzten sich Medien wie 20min, blick.ch und auch das SRF auf den neuen Geschäftsführer. Schlagzeilen wie «Rassismus-Skandal bei der Migros», «Migros verwirft Schweizer Werte», «Neuer Geschäftsführer diskriminiert Andersdenkende», «Wo bleiben die Menschenrechte?» und sogar «Moderne Erpressung bei der Migros» machten die Runde.

Warum dieser Strategiewechsel? Warum dieser wirklich nicht gerade gesellschaftskonforme Schritt? GnueHeuDunge wollte es genauer wissen und hakte bei Patrick Frischluft nach. «Die Geimpften pflegen den blinden Gehorsam und sind eine Gefahr für unsere Demokratie, für unsere Bürgerrechte, für das Wohl unserer Kinder und das Wohl unser aller Zukunft. Seit über einem Jahr sind sie der Gehirnwäsche zum Opfer gefallen und folgen blind und ohne Rücksicht auf Verluste dem Plan unserer Regierung. Als neuer Geschäftsführer kann ich es nicht verantworten, dass diese Menschen nun auch noch bevorteilt und auf ein Podest gehoben werden. Verstehen Sie mich nicht falsch, es tut mir im Herzen weh Menschen auf diese eklige Art und Weise zu diskriminieren. Aber tief im Innern weiss ich, dass es eminent wichtig ist, jetzt ein Zeichen zu setzen. Wenn die Geimpften überall sonst ihre Vorteile bekommen, so wird bei uns der Spieß ab Sommer 2021 umgedreht.

Patrick Frischluft holt einmal tief Luft, lächelt nachdenklich vor sich hin, murmelt etwas von «Affentheater» und fügt weiter an: «Schauen Sie, seit einem Jahr dauert dieser Irrsinn nun an. Nach der ersten und der zweiten Welle reden sie nun von einer dritten Welle. Ich weiß wirklich nicht, wie lange es noch dauert, bis man erkennt, dass es nichts anderes ist als eine Dauerwelle. Um überhaupt zu wissen, dass man krank ist, brauchen die allermeisten einen Test. Einen Test, von dem der Erfinder selbst sagte, dass er nicht für diagnostische Zwecke zugelassen ist. Die Grippe ist ausgestorben und jetzt läuft eine riesige Kampagne, damit sich möglichst viele Menschen hierzulande einen Impfstoff spritzen. Einen Impfstoff, der gefährlicher ist als das Virus selbst. Einen Impfstoff, der kaum erforscht ist und bei dem sich die Meldungen häufen, dass Geimpfte nur kurze Zeit später positiv auf Covid getestet wurden oder mit verschiedensten Nebenwirkungen krank lagen. Und diejenigen Menschen, die das schlucken und brav mitmachen, werden nun auch noch belohnt. Das geht nicht, und dagegen wollen wir ein Zeichen setzen. Deshalb werden bei der Migros ab Sommer 2021 Menschen bevorzugt, die das nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können. Diejenigen, die noch selber denken, ihrem Immunsystem vertrauen und nicht einfach blind, entschuldigen Sie bitte den Ausdruck, jeden Scheissdreck mitmachen, der uns aufgetischt wird.»

Nicht nur das, Patrick Frischluft schwebt die Vision eines sogenannten Schimpfausweises vor. «Soll der Staat seinen Impfausweis einführen. Bei uns wird es einen Schimpfausweis geben. Aus meinem Umfeld weiß ich, dass ganz viele Menschen hierzulande in den letzten Monaten angefangen haben, alles in sich hineinzufressen, zu schweigen und Emotionen zu unterdrücken – um ja nichts falsches zu sagen. Irgendwann staut sich das im Körper auf. Das ist gefährlich für die Gesundheit und an einem gewissen Punkt muss das raus. Der Schimpfausweis soll einem jedermann und einer jederfrau ermöglichen, den Emotionen freien Lauf zu lassen und mal ordentlich das rauslassen, was einem auf dem Herzen liegt. Ohne Gewalt, ohne andere zu schädigen, aber etwas Dampf ablassen und Platz schaffen, um sich dann wieder das Leben, die Menschlichkeit und den gesunden Menschenverstand zurückzuholen.»

Weiter sollen die Corona-Durchsagen bei der Migros eingestellt werden. Stattdessen werde nur noch Musik aus den 60ern, 70ern und 80ern Jahren ertönen. Damit sollen die Schwingungen und Energiefrequenzen bei den Einkaufenden angeregt und das Einkaufen bei der Migros zum Erlebnis gemacht werden. Und selbstverständlich auch, wie Patrick Frischluft schelmisch hinzu zwinkert: «die paar Franken Umsatzverluste der Geimpften durch Rauschkäufe bei den Ungeimpften wieder wettgemacht werden.»

Er steht auf, bedankt sich bei den anwesenden Journalisten und verlässt den Raum mit den Worten: «Und irgendwann, werden wir vielleicht alle wieder Menschen sein. Ob geimpft, oder eben auch nicht.»

Oha, ein wahrlich spezielles Vorhaben. GnueHeuDunge ist gespannt wie sich diese Geschichte entwickelt und freut sich bereits jetzt auf das Einkaufen bei der Migros ab Sommer 2021!

Ps. Wer sich vorab einen Schimpfausweis sichern möchte, findet ihn hier: https://gnueheudunge.ch/?page_id=2413#!/

Ps 2. Achtung Satire. Es war nicht meine Absicht, mit diesem Beitrag Stimmung gegen jemanden zu machen. Aber seit einem Jahr wird gegen Andersdenkende gehetzt – „Impfgegner“, „Corona-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“, „Massnahmen-Skeptiker“ und viele weitere Kraftausdrücke, welche die Runde machen. Genauso gut könnte es auch andersrum sein, und dies ist mit obenstehendem Text bewusst überspitzt formuliert. Es wäre wünschenswert, wenn wir auch in Zukunft Menschen bleiben, die frei und ohne Diskriminierung entscheiden können, an was sie glauben und wie sich ein jeder selbst schützen möchte.

208 Antworten auf „Migros verweigert Geimpften das Einkaufen“

  1. Dass ein Grosskonzern wie die Migros sich noch für Menschen einsetzt, die nicht mit dem Strom schwimmen wollen, lässt mich wieder den Ansatz vom Gründer Duttweiler spüren, der mir in den letzten jahren immer mehr verloren schien. Er wollte für weniger privilegierte Menschen Gutes tun, als das fühlt man sich in Anbetracht einer Kampagne, die jene, welche sich nicht impfen lassen wollen massiv unter Druck setzt.
    Trotzdem: wer eine Impfung will, wer eine Maske tragen will, sollte nun nicht umgekehrt dafür „bestraft“ werden. Freiwillig sollte es sein und bleiben!
    DANKE für diese gute Nachricht!

    1. Genau dasselbe denke ich auch , habe lange Zeit für und in der Migros gearbeitet und gekündigt weil mir das Sklavenhaltersystem nicht mehr passte.
      Ich denke Frischluft ist ein aufgestiegenes Wesen und sieht in 5D klar deutlicher.

      1. Wow, krass, ja ich weiss, das die Migros kein Lämchen ist. Und Du sprichst von der 5D? Wie cool ist das denn, solche Menschen dürfen jetzt wachsen. Dürfte ich Dich kennen lernen?

    2. Mein erster Gedanke: Das kann doch nicht wahr sein, so ein gescheiter Mensch als Geschäftsführer der Migros. Aber leider wird es dort nie so einem klugen Menschen an der Spitze geben.

  2. 🌈Schade wenn es nur Satire wäre. Es ist so viel wahres daran. Ich wäre ab sofort Migros Fan!!!! Aufwachen ist angesagt🌈 Jeder Mensch soll selber entscheiden dürfen was er möchte. 🌈

  3. Schade dass dieser Patrick Frischluft erfunden ist, aber wer weiss vielleicht gibt es ja irgendwo in der Schweiz einen neuen Wilhelm Tell, der sich nicht vor dem Bersethut verbeugt. Aber so lange im Migrosmagazin Schlagzeilen wie „Neue Freiheit“ dank Impfung im Altersheim oder im selben Magazin eine angebliche Professorin grosse Schlagzeile macht mit „Ich lasse mich impfen“, sehe ich schwarz. Die Hirnwäsche der Medien tropft jeden Tag weiter in die Gehirne nicht selbst denken wollender Menschen. Ich kann nur allen zurufen: Wacht endlich auf!

    1. Ich kann hier einfach nur zustimmen. Sooo schade! Frischer Wind täte hier dringend Not… hoffentlich wird dies doch noch in die Praxis umgesetzt. Ein Meilenstein der Geschichte wäre auf sicher…

      1. Beinahe hätte ich daran geglaubt!
        Hoffentlich ist diese Art zu denken ansteckend!
        Bravo und vielen Dank für diesen tollen Text! Vielleicht ermuntert er wenigstens manche Menschen, die Situation zu hinterfragen.

    2. Wenn das nur mal wahr würde. Wer sich impfen lassen möchte, soll es tun dürfen. Aber die es nicht möchten, dürfen keinesfalls diskreminiert und ausgegrenzt werden.
      Ich muss ganz ehrlich sagen, ich kann diese maskierten Gesichter nicht mehr ertragen. Wenn wir uns den Viren nicht „stellen“, können unsere Körper auch keine Antikörper
      entwickeln um uns in großem Maße zu schützen. Der gesunde, nicht durch Vorerkrankungen geschädigte- oder zu alter Organismus ist in der Lage sich gegen eindringende Viren
      zu verteidigen. Abschottung bringt meiner Meinung nach überhaupt nichts.

      1. Es ist aber nicht anders möglich weder juristisch noch praktisch oder sollen jetzt Veranstalter, Reiseunternehmen etc etc nicht arbeiten dürfen bis alle geimpft sind? Was ist das denn für eine größenwahnsinnige Vorstellung?

        1. Wieso ist es anders nicht möglich? Vor 2020 war es ja auch möglich – Coronaviren sind schon lange im Umlauf! Synonyme die „eine andere Möglichkeit gibts nicht“, umschreiben, sind „Manipulation“ oder „Erpressung“ oder „Lüge“. Dasselbe passiert bei uns in den Schulen. Da heisst es auch: Entweder Masken auf, Abstände halten uvm. und an gewissen Schulen sogar Massentests, mit der Begründung, einen anderen Weg gebe es nicht, die Schulen offen zu lassen. Das stimmt allerdings gar nicht, wir Lehrer sehen da noch viele andere Möglichkeiten. Aber es ist so: Wer nicht will, findet Ausreden, wer will, findet Wege!

      2. Klar, Hannelore, das wissen unsere „Eliten“ auch, aber es geht hier weder um Viren, noch um Gesundheitsschutz der Bevölkerung. Frag mal bei Bill Gates, der Pharma-Branche und beim Welt-Wirtschafts-Forum nach, worum es wirklich geht. Wetten, daß sie dir nicht antworten werden ?

    3. Das Migros Magazin, wie auch die Coop Zeitung, sind tiefrote linke Kampfblätter, millionefach verbreitet, ohne die Genossenschaftsmitglieder auch nur zu fragen, ob sie mit diesem kommunistischen Multikulti Kurs einverstanden sind.

  4. Ui… hat mich so berührt, dass ich einfach nur weinen musste…
    Zu schön, um wahr zu sein….
    Die Hoffnung stirbt zuletzt…

  5. Ich sage nur: ENDLICH!!!! ENDLICH stehen auch mal Unternehmer auf. Wir als Kunden haben wenig Chance wenn wir ohne Masken od.impfen nicht einkaufen dürfen. Hut ab Herr Frischluft. Weiter so? Kennen Sie auch Läden in Deutschland, die sich dem anschließen? Dann schwöre ich, geh ich nur noch dort einkaufen!!! Mfg M. Kohler

    1. Wäre gut, wenn ihr ganz oben SATIRE drüber schreibt… Es gibt tatsächlich Leute, die das als wahre Geschichte verteilen… So macht sich die Freidenker Bewegung lächerlich.
      Bitte spielt nicht mit den Hoffnungen der Menschen.

      1. „So macht sich die Freidenker Bewegung lächerlich.“

        Wer nicht von Selbst heraus begreifft, dass es sich hier um Satire handelt (allein eine kurze Überprüfung bei Lügipedia wer aktuell Migros-CEO ist gäbe schnell Klarheit), der hat nichts mit freiem Denken gemein, werte Claudia…

        1. Wie engstirnig und arrogant diese Antwort ist. Damit disqualifizierst Du Dich selbst und bewegst nicht, sondern distanzierst Du noch mehr Menschen kritisch zu denken.

      2. genau… sowas verträgts nicht im Moment… habe den Text gerade o h n e abschliessende Erklärung, (aus dem Kontext kopiert) und Quellenangabe erhalten.

      3. Ganz deine Meinung. Mittlerweile klammert man sich an jede noch so kleine Hoffnung. Und nicht jeder recherchiert erstmal, sondern fällt darauf rein und ist nachher masslos enttäuscht.

        1. …da ist man aber selbst verantwortlich dafür! Man liest schliesslich freiwillig, genau so wie man freiwillig Fernseh schaut, Radio hört usw. da brauchts dann unbedingt Eigenverantwortung – dass man prüft, was man sich reinzieht und nicht naiv alles glaubt. Sich dann einfach als Opfer zu fühlen, kann ich nicht nachvollziehen…

        2. Eine Ent-Täuschung bedeutet nur, nicht mehr getäuscht zu werden.

          Wenn sich dieser Nebel lüftet, bleibt in diesem konkreten Fall dennoch die Lust auf Freiheit bestehen . Und diese wird sich um so mehr durchsetzen, weil die meisten herzvollen Menschen sich danach sehnen .

      4. Bravo Frau Winter. Das ist absolut korrekt, was sie schreiben, weil kontraproduktiv. Apropos Satire, hier herrscht seit Corona völliges Versagen, man kann weder «Die Wochenshow» noch «Nuhr» anschauen. Alle üben sich in Devotion. Und Marco Rima haben diese Kollegen völlig im Regen stehen lassen, Schande über sie!

    2. Leider nur Satire und erfundener Geschäftsführer!
      Das ist traurig, aber man weiss ja nie was noch kommt. Meine schlechten Erfahrungen in der Migros sind betreffend Maskenpflicht (ich bin Masken befreit mit Attest) Diskriminierung, Drohung, Nötigung, schlechte Nachrede, vom Migros-Konzern selbst und dem GF meines EZ, sowie Bespitzelung und Denunzierung von anderen Kunden!

  6. Sie sind ein Licht im Dunkeln sehr geehrter Herr Frischluft!! Ich mag die Migros sowieso, doch nun einfach mein Topfavorit ab sofort! Ich danke Ihnen und Ihrem Team! Möge Ihr Beispiel endlich Schule machen und möge die Menschheit aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen dürfen! Es ist dringend angesagt! Bitte bitte weiter so! – vom anderen hatten wir zur Genüge!! Die Schweiz darf nicht zur Diktatur verkommen!!!

    1. Erst nachlesen, dann selber denken und dann posten 🙂 SATIRE, die aber immerhin soweit zutrifft als eine neue Führungskraft bei MIGROS tatsächlich PATRICK mit Vornamen heißt – aber eben nicht Frischluft (toller Name mit PROGRAMM 🙂

    1. Eine Satire ist kein Fake – ein Fake keine Satire. Bitte mal ein Wörterbuch zu Rate ziehen bzgl. der etymologischen Herkunft und Bedeutung der Begrifflichkeiten…

  7. Meine Hochachtung Herr Frischluft!!
    Weiter so! Bieten sie den ganzen Unwahrheiten die Stirn!!
    Die Wahrheit gewinnt immer!!
    Den Gott ist auf unserer Seite!!
    Gott möge sie beschützen!!
    Sie sind ein Licht im Dunkeln und die Migros wird wieder mein Favorit!!
    Von Herzen Danke für uns alle die noch selber denken können und nicht vom MDM blenden lassen!
    Sie sind der wahre Held der Schweiz!!

  8. Danke, Herr Frischluft! Ich hoffe, dass Sie bei Ihrer Haltung bleiben und damit ein Zeichen setzen! Auch wenn es für etliche Menschen extrem klingt, so ist es doch eine angemessene Reaktion auf den ungeheuren Druck, der auf alle ausgeübt wird, die den Massnahmen und der Impung kritisch gegenüber stehen.

    1. Du darfst der Impfung kritisch gegenüber stehen und trotzdem einkaufen gehen, aber die Geimpften sollen sich ihr Essen aus der Mülltonne holen, das ist dann kein „ungeheurer Druck“, oder wie, nur weil er von den „Erwachten“ ausgeübt wird … das hatten wir schonmal in Deutschland.

  9. Was für wunderbare frische Luft in dieser schwer belasteten Atmosphäre.Herr Frischluft Sie geben mir Hoffnung und verdienen Hochachtung.Sie polarisieren auf wunderbare frische mutige Weise.Hoffentlich lässt es viele aufhorchen und zum selber Denken anregen.Für mich sind Sie Herr Frischknecht ein Volksvertreter und gehörten direkt in die Regierung!Danke,Merci,Grazie!

  10. Ich habe den Artikel mit Freude gelesen.Es gibt tatsächlich noch Menschen,die denken.Dieser ganze Irrsinn der ein Volk in Angst und Armut versetzt muss aufhören.Es müssen noch viel mehr Menschen diesen Schritt tuen und nein sagen zu dieser Politik.Ich bin der gleichen Meinung wie Herr Frischluft.

      1. Wie wäre es, wenn du die eine anständige Arbeit suchtest? Lass doch die Leute in Ruhe mit deinem gequatschte, du nervst. Wer bist du schon um hier dich so klugscheisserisch aufzuspielen…
        Was für ein…..

  11. Da kommt doch Freude auf! Ich würde sofort Kunde bei Migros werden und mich ungalublich auf eine Insel der Menschlichkeit freuen.

  12. Tolle IDEE!!! Ich hoffe es stimmt – und ich hoffe in Deutschland schließen sich viele Firmen an! Ich würde nur noch dort einkaufen! 😍😍😍

  13. Bravo ich ziehe meinen Hut vor dem Mut dieses Mannes. Danke viel vielmals, dass wenigstens einer versuchen möchte uns unseren freien Willen zu erhalten. Ich bin jetzt schon treue Kundin aber in Zukunft werde ich wohl fast nur noch bei der Migros einkaufen. Weiter so. Che viva la libertad👍🏻.

  14. Bravo ich ziehe meinen Hut vor dem Mut dieses Mannes. Danke viel vielmals, dass wenigstens einer versuchen möchte uns unseren freien Willen zu erhalten. Ich bin jetzt schon treue Kundin aber in Zukunft werde ich wohl fast nur noch bei der Migros einkaufen. Weiter so. Che viva la libertad👍🏻.

  15. „Bepe“, Du sprichst mir aus dem Herzen. Bin mal gespannt, was Patrick überhaupt dazu sagt und dann, wenn die Zahl der Einkäufer doch geringer wird.

  16. Einfach nur herrlich! Hab in den letzten Wochen selten so gelacht wie beim Lesen dieses Textes, vielen Dank dafür!
    Schade, kann man den Text nicht im Tagesanzeiger veröffentlichen, die Zeugen Coronas dort würden Schnappatmung bekommen und ganz einem pawlowschen Hund um sich beissen 😀

  17. Ich habe den Artikel abgefeiert … und dann kam das bittere Erwachen: alles nur Satire 😪😪😪
    Es war zu schön um wahr zu sein, leider.

    1. ja is witzig wie die Zeilen einen fangen, obwohl bei scharfem Hinsehen schon in den ersten paar Worten ersichtlich … aber das Auge staunt, das Herz hüpft … der Verstand klopft an und der Bauch lacht … wirklich ein genialer Autor. er führt einen mit wenigen Zeilen durch versch. Wahrnehmungen und hinterlässt ohne scharfe Zunge einen scharfen Beigeschmack und aufgerissene Augen! und am Ende zaubert er ein Lächeln ins Gesicht.

    2. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Vielleicht wachen jetzt ein paar Unternehmen auf, wenn sie sehen, dass sie Unterstützung von den Kunden bekommen!

  18. Genialer Schreiberling! So setzt man sein Schreibtalent richtig ein. Vielen Dank für den wunderbar humorvollen Augenöffner. Am Ende: Empörung, Empörung, Skandal!! oder Applaus, Applaus ??? da zeigt sich die Laus … ;=))

    1. Tja, man sollte hald auch bis zum ENDE lesen, dann würde man auch lesen können, dass es um eine Satire handelt.
      Dennoch ist nichts unmöglich! Was jetzt nicht ist kann jederzeit werden 😉

  19. Zuerst habe ich vor Freude geweint und als ich erfahren habe, dass es „nur eine Satire“ war, kamen die Tränen der Trauer! Lieber Gott, bitte lass ein Wunder geschehen und schicke uns noch ganz viele echte „frischluft-Menschen“!!!

    1. „vor Freude geweint“ – WIE BITTE? – über das Verbot für geimpfte alte Menschen, sich was zu essen zu kaufen. Schön dass die Menschenverachtung der „Erwachten“ so offen und unverstellt sichtbar wird. Das macht es inzwischen immer leichter, den diktatorischen Kern der „Querdenker“ zu erkennen.

  20. Auch wenn diese Geschichte erfunden ist… mein Herz hat sie berührt…
    Gemeinsam sollten wir alle aber daran glauben, dass es Gut wird.
    Ohne Maske bin ich zum Mensch zweiter Klasse geworden.
    Würde diese Geschichte tatsächlich von einem mutigen Menschen umgesetzt werden, würden mit Sicherheit andere nachziehen. Nicht nur ich wäre Dankbar, trotz Masken Attest wieder Mensch zu sein viele, viele andere Menschen würden diese Tatsache auch feiern und im Herzen gesund werden….

    1. „Ohne Maske bin ich zum Mensch zweiter Klasse geworden.“

      Dann rate ich dringend an der Selbstwahrnehmung zu arbeiten!

      Wenn Du ohne Maulkorb rumläufst trotz potentieller Bussdrohung (siehe admin.ch aktuelle Massnahmen), solltest Du Dich als stolzer Kämpfer für die Freiheit aller sehen (Du hast es verdient!) – und Dich einen Scheiss drum scheren, wenn systemkonforme und obrigkeitshörige Biozombies Dich dessentwegen schräg anschauen…

      1. Supper,das es diese Menschen gibt. I bin a Rucksackteischa und laufe mit einem löchrigen Schal herum (Zitat Söder). Das Theater läuft bis Mittag, ab Mittag Zirkus.
        Überlassen wir das Theater den Regierungen, und gehen lieber zum Zirkus macht mehr Spass.

  21. Wenn das wirklich durchgezogen wird werde ich wieder ein Kunde bei der Migros werden, denn das Affentheater dass da gemacht eird von unseren Diktatoren ist genug!!! Alles was die 7 In Bern machen ist nur für die Hochfinanz die Verdienen sich dumm und Dämlich, hoffe, die Migros zieht das durch 👍👍

  22. Fake artikel den es gibt keinen Patrick Frischluft
    Und in der 20min und im Blick.ch steht auch nichts.
    Jeder weis das Migros genauso wie der coop zur Regierung in der Schweiz gehören und da gibt es leider niemand der so denkt.

  23. Ich habe den Articel leider nur als Textcopie zugeschickt bekommen und deshalb konnte ich die Kleinschrift, welche im Original beigefügt und besagt, dass es sich um Satire handelt, nicht lesen. Ohne Recherche verbreitete ich die „Gute Mär(e)“! Nach einem Anruf eines Collegen, der mir das Original zukommen lies, verdanke ich die Aufclärung, dass es sich LEIDER UM SATIRE HANDELT!
    Nichts desto Trotz zeigt eine Alternative zum mittelalterlichen Macheliten Corona-Dogma auf, welche einer aufgeclärten, selbstbestimmten und freidenkenden Gesellschaft viel würdiger wäre!

  24. Alles ist möglich ❣️
    Auch wenn dies eine Satire ist.
    Warum soll es nicht wahr werden können?
    Alles ist möglich – alles kann wahr werden was wir uns er denken können…
    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit…
    Richten wir unsere Aufmerksamkeit in Gedanken auf genau solche Ergebnisse 😉🙏
    Vielen herzlichen Dank für diese wundervolle Inspiration dafür ❤️

    1. Bitte komm aus deiner „Traumwelt“ zurück in die Realität und nimm weniger Drogen!
      Wenn alles Wahr werden kann?
      Könnte jeder Mensch auf der Welt Millionär sein oder es gäbe keine Kriege oder jeder Mensch hätte was zu essen und würde nicht am Hungertod sterben usw usw usw!
      Träum weiter und „Think Positiv“ aber zerbreche dann nicht daran, wenn es doch anders kommt! 😉

  25. Jaaa, Bitte legt endlich diese unnützen Maulkörbe beiseite oder besser entsorgt den Müll im Abfall wo er hingehört! Mich stört es nicht, wenn es welche gibt die mit Maske einkaufen wollen.
    Lächeln wir uns lieber wieder an und sprechen ein paar Worte miteinander. Mit gegenseitiger Wertschätzung kommen wir weiter!

  26. zu schön um wahr zu sein……. doch die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Es gibt aber tatsächlich jemand der für die Freiheit kämpft. Ladet das App „Weltwoche daily“ runter und hört zu. Immer montags bis freitags.

    Wir brauchen jetzt ganz viel positive und gute Gedanken.

  27. Unglaublich schöner Text. Er spricht vielen direkt aus dem Herzen 💞
    Satiere hin oder her. Es liegt doch schlussendlich in unserer Hand. Solange wir brav ‚mitmachen‘ haben die die Macht. Wenn wir aber nicht mehr mitmachen ist es vorbei…
    Alles Liebe und Kraft für uns alle 🙏☀️💞

    1. Ps. HAst Du der Migros die Rechnung schon geschickt? 😀
      Pps. Kannst ihnen ja netterweise anbieten, dass sie Dir die Ausstände in Einkaufsgutscheinen aushändigen. :DD

        1. Wenigstens bin ich nicht so ne dämliche Pussy wie Du 🙂

          Ps. Nur als Witz war das nicht gemeint. Solche Marketing-Kampagnen lassen sich Firmen normalerweise einiges kosten – aber das zu wissen, dazu lebst Du offensichtlich zu sehr hinterm Mond.

  28. Der Herr Frischluft spricht mir aus dem Herzen.
    Ich kaufe schon immer ohne Maske bei der Migros win, da ich ein ärztl. Attest hatte. Leider waren es die Kunden der Migros, die mich belästigten und diskriminierten. Seit es die Bandansage in der Migros gibt, hat das aufgehört. Natürlich machen die Kunden einen grossen Bogen um mich, wenn ich da einkaufe, wahrscheinlich bin ich eine riessen Keimschleuder. Vor 2 Jahren war ich diese noch nicht.
    Allerdings, dass Nichtgeimpfte da nicht mehr einkaufen sollen, halte ich für Diskriminierung, denn wäre es anders herum, wäre es das Gleiche.

  29. Habt Ihr gewusst, dass ein Cousin von Herrn Patrick Frischluft vom Parlament vorgesehen ist, demnächst in den Bundesrat gewählt zu werden? Ich verrate Euch den Namen: Er heisst Peter Stinkluft! Auch PSK genannt, Peter Stin Kluft!

  30. Lololololol!!! xDDD
    Alleine der Satz
    „Frischluft bringt frischen Wind hinein“ sollte doch jedem klar sein, dass es Satire ist!
    Wird wohl nur ein Traum bleiben xDDD
    Das manche nicht lesen und nicht denken dabei und das für ernst nehmen ohne zu recherchieren?
    Ist sehr Fragwürdig!
    Aber wir wissen ja das der IQ seid Coronabeginn stark gesunken ist. xDDD
    Lolololololol xDDD

  31. Der Text ist absolut genial geschrieben – inhaltlich wie stilistisch!!
    Die Kommentare stimmen mich teilweise sehr nachdenklich! Gilt tatsächlich bei so vielen Menschen das Prinzip ‚Auge um Auge und Zahn um Zahn‘? Das macht die Welt nicht besser…
    Weiter erstaunt es mich, wie viele Menschen offensichtlich sehr oberflächlich lesen und schlussfolgern. Mögen wir genau hinschauen, nachdenken & nachfragen – egal ob dies beim Lesen eines Textes oder in der Begegnung mit einem anderen Menschen ist…

  32. Das AUGE staunt
    Das HERZ hùpft
    Der VERSTAND klopft
    Der BAUCH lacht
    WAS IST MIT DEN OHREN……diese WElt ist VISION….NICHTS WAS ICH SEHE BEDEUET ETWAS….ICH GEBE ALLEM DIE BEDEUTUNG DIE ES FÙR MICH HAT…UND ERLEBE DIE BEDEUTUNG…..Wenn wir einander gute Gedanken geben nicht verurteilen und jeden FREUNDLICH GESINNT SIND….ist ALLES MÓGLICH….DANKE fùr das FREUDVOLLE HOFFNUNGSVOLLE MENSCHLICHE GEDANKENKONSTRUKT. DANKE DANKE….DANKE

  33. Vielen Dank dem intelligenten Menschen der sich wagt zu denken und es auszusprechen. Sie könnten jedoch schon jetzt damit anfangen oder wenigstens ihr Personal davon unterrichten, da ich gestern wieder ein Problem in einer Migros hatte, „die Maske muss auf die Nase gezogen werden“, was ich verweigerte. Mein tiefster Wunsch ist Weltfrieden und hoffe sehr, es ist nicht nur ein Traum.

  34. Lieber Herr Frischluft
    Zeit, daß wir wieder frische Luft einatmen dürfen! Vielen herzlichen Dank für Ihren Mut als Patriot aufzustehen und als lebendiger Fisch, gegen den Strom zu schwimmen.
    Nun bin ich x-fach mal stolz, ein Migroskind zu sein😊

    1. SATIRE, die etwas Be-WIRKT und -WEGT…
      Mich hat es SEHR zum Nach-Denken und vermehrtem NACH-RECHERCHIEREN angeregt. Wunsch-DENKEN ist erlaubt, allerdings sollte ich das für mich SELBST aufheben, bevor ich es nach AUSSEN trage 🙂
      Klasse, wie deutlich die WIDER-SINNIGKEIT der Maßnahmen und der DENK-WEISEN (oder sind es doch eher DENK-WAISE??) klar zum Vorschein kommt. Dafür auch ein kräftiges DANKE!!

      Es geht um innere STIMMIGKEIT des eigenen LEBENS – Herzliche und sehr ehrlich.ernst.liebevolle Grüße
      Joachim

  35. ….deswegen mag ich Satire nicht: sie spielt auf eine ungesunde Weise mit den Gefühlen von Menschen – unter dem Deckmantel von Humor. Schade!

  36. Dann lasst uns alle ab Sommer in die Migros zum einkaufen ohne Maske gehen….
    Leute getraut euch was… Satire hin oder her… sie können uns nicht alle verhaften oder bussen..
    Wollt ihr in Zukunft leben wie die Chinesen unter einer kommunistischen Diktatur mit Kapitailstischen Herrschern??

  37. Auf der Suche nach Patrick Frischluft, neuer Geschäftsführer von Migros bin ich nicht fündig geworden. Es gibt das Management, 7 Mitglieder der Generaldirektion. Darunter befindet sich aber kein Patrick Frischluft. Könnten Sie Angaben zu der Quelle machen, so das man diesen Artikel ruhigen Gewissens Teilen kann!

  38. Für Satire sind die Corona-Leugner, wie an den Kommentaren zu erkennen, wohl das falsche Publikum. Das ist ein bisschen zu komplex für diese, auch wenn hier die Satire sehr plump und unlustig daher kommt. Aber schon lustig wie die ganzen Freiheitskämpfer es dann bejubeln, wenn Geimpften der Zutritt verweigert werden soll.

  39. eh, chi non capisce subito che è un pezzo di satira, una provocazione, probabilmente ha le idee confuse su cosa è verosimile e cosa no; *come potrebbe un supermercato, una grossa catena di supermercati, vietare l’ingresso ai vaccinati covid?*

    Se non si coglie subito questo fatto inverosimile, e si arriva a leggere tutto il pezzo credendolo vero, fino al punto di reclamare che serve un disclaim che avverte trattarsi di satira… facilmente si ha una nozione errata anche di cosa è giusto e cosa no da parte delle autorità, facilmente si è già vittime/complici di mille altre palesi bugie scambiate per verità; non è un reato, però senza il pieno diritto di voto sareste meno pericolosi, anche per voi stessi! 🙂

    Cambiando discorso, vedo che i giornali, i servizi video, i siti web dell’informazione/propaganda sono pieni di foto di gente che si buca, che si fa siringare sulla spalla.. decine e decine di foto ovunque con gente che riceve punture di vaccino (…) sulla spalla, belli fotografati sorridenti sotto la mascherina (…); pensate che bello se la puntura del vaccino invece la facevano sul culo: decine e decine di foto di culi in prima pagina, ovunque, anche i testimonial e le autorità, tutti col culo di fuori, siringati e felici 🙂

  40. Hallöchen Ihr Lieben, Ihr solltet nicht aufeinander losgehen. Ich habe den Artikel auch weitergeleitet ohne ihn zu Ende gelesen zu haben. Und warum? Weil ich es glauben wollte. Es ist schon sehr erstaunlich das sich hier eigentlich noch keiner gemeldet hat der für die ganzen Maßnahmen ist. Ich arbeite in der Pflege. Natürlich haben wir bei der ersten Welle alle erdenklichen Maßnahmen getroffen weil niemand so richtig wußte was da auf uns zukommt. Wir hatten damals 5 Bewohner die verstorben sind. ABER: die waren schwerst krank und zwischen 80 und 90. Heute glaube ich nicht mehr das sie an Corona verstorben sind. Eher vor Angst. Wir waren in Plastik gehüllt und kaum zu erkennen. Die Dementen dachten sie werden von Marsmännchen geholt und sprachen sogar vom Untergang, sie durften ihre Zimmer nicht verlassen und verstanden gar nichts mehr Es war einfach grausam Mittlerweile denke ich ganz anders. Viren und Bakterien gibt es schon immer und die wollen auch leben. Je mehr man sie bekämpft desto mehr werden sie mutieren. Unserer Mutter Erde wurde von uns schon so viel angetan. Eigentlich Platz für alle, und auch zu Essen für alle. Aber was haben wir daraus gemacht? Wir haben sie entwürdigt und verhüllt. Profitgier, Macht, Korruption, Loppyismus… Und wenn man mal paar Jährchen zurückdenke.. da hieß es WER SOLL FÜR DIE VIELEN RENTNER MAL AUFKOMMEN WENN KEINE KINDER MEHR GEBOREN WERDEN. Jetzt heißt es Rettet die 100jährigen das sie 200 werden, egal wie sie sich fühlen, wenn sie jahrelang an Kunstnahrung in den Betten liegen und noch viel schlimmere Sachen die ich Euch jetzt ersparen möchte. Die Pharmazie verdient sich ne goldene Nase. Der nächste Lieblingssatz war: WIR MÜSSEN DEN GÜRTEL ENGER SCHNALLEN. Wo um Gotteswillen kommt jetzt das ganze Geld her??? Wir werden danach wieder bluten müssen, wo sich jetzt in der Pandemie wieder einige bereichern. Einfach beschämend. Ich mache den Job jetzt schon fast 40 Jahre und ich liebe ihn mit allen Oma’s und Opa’s. Reich bin ich damit nicht geworden, will ich auch nicht. Ich denke eigentlich mit Besorgnis an meine Enkel, die sich täglich durch den nicht immer funktionierenden Digitalunterricht kämpfen müssen und die kleinen Lungen die durch die Masken auf’s äußerst strapaziert werden wenn sie dann doch mal wieder in die Schule dürfen. Für uns schon kaum auszuhalten. KÄMPFEN WIR FÜR UNSERE KINDER.
    Übrigens: Wer glaubt den noch das der Virus von Fledermäusen kommt. Vertragt Euch bitte, es ist eh alles hart genug. Und Diktatur hatten wir ja auch schon genug. Ich verweigere die FFP2 MASKE die Stoffmasken hatten es doch auch getan. Nur weil jetzt zu viele FFP2 MASKEN bestellt wurden? OP Masken haben den selben Effekt. PS: ICH BIN NICHT RECHTSRADIKAL, KEIN AFD ANHÄNGER UND GLAUBE DRAN DAS DER GESUNDE MENSCHENVERSTAND IRGENDWANN SIEGT. IHR KÖNNT MICH JA TRÄUMERIN NENNEN, ABER ICH BIN EIGENTLICH REALISTIN.

    1. Danke für deine offenen, ehrlichen Worte.
      Hat mir gut getan.
      Ich hätts auch so gerne geglaubt.
      Na ja…… ein schöner Impuls.
      Stehen wir auf, für Menschlichkeit, für ein lebenswertes Leben für alle, in Vertrauen und im Bewusstsein, dass wir alle unsere Körper wieder der Erde überlassen werden – das gehört zum Leben, zum richtigen Leben.

    2. Danke Krone!
      Du sprichst mir aus der Seele!
      Natürlich hat auch xlhirsch Recht wenn er sagt , das nur geimpfte entrechtet werden… und aus diesem Grund müssen wir endlich aufhören vor sooo viele Dingen Angst zu haben! Handelt bitte einfach so wie es euch eue Seele/ Herz sagt.Somit ist die Welt wieder normal😉 und es wird garantiert nicht langweilig 😊😊

      freundliche Grüße Jens

    3. „Jetzt heißt es Rettet die 100jährigen das sie 200 werden“ – was für eine zynische, hämische Bemerkung, aber solcher Zynismus ist momentan wohl er neue „alternative“ Zeitgeist. Auch ein 80-jähriger mit Vorerkrankungen kann schöne 90 werden, ich kenne viele Beispiele. Anscheinend wollen manche denen jetzt das Lebensrecht einschränken. Unsere Mutti ist 90 und sagt, lieber nimmt sie das Impfrisiko in Kauf als auf der Intensiv mit kaputter Lunge zu landen – das ist doch wohl zu respektieren, was soll denn sonst das Geschrei über „freie Entscheidung“. Sie geht übrigens selbst einkaufen und muss dann beim Migros wohl draußen bleiben (das wünschen sich jedenfalls viele „Erwachte“ und „Mutige“, ach ja wie mutig!) – draußen bleiben wie die Hunde und sie kann dann sehen wo es für geimpfte Alte noch was zu fressen gibt. Was kommt als nächstes? Gelbe Sterne für Geimpfte? Ablaufdatum für alte Menschen? Im Namen der Freiheit – sind schon immer die übelsten Sachen veranstaltet worden.

  41. Hab ihr Lieben schon einmal darüber nachgedacht, ob es vielleicht sein könnte daß vorab geprüft wird wie sich die Menschen bei Euch in der Schweiz gegenüber dieser Geschichte verhalten und sich äußern?! Vielleicht ist da viel mehr dran, wie nur einen schlechten Witz zu machen… und natürlich grade in dieser Zeit.

    freundliche Grüße Jens

  42. BITTE! Schreib doch ganz OBERHALB vom Bericht dass es „SATIRE“ ist. Das tut ja wirklich weh wenn man liest wie viele Menschen sich Hoffnung machen und dann soll das „Spaß“ sein?

    1. Ist doch gut, dass sich diejenigen entlarven, die sich „Hoffnung“ machen. Die glauben, sie hätten Menschenverstand, aber können nicht mal eine Satire erkennen, manche sogar NICHT MAL WENNS DRAUFSTEHT, viele versenden den Text ohne die Satire-Angabe (also Verbreitung falscher Nachrichten), manipulieren also ganz bewusst – oder sind wirklich so doof. Und das sollen jetzt die „Erwachten“ sein?? Vor solchen Typen hab ich mehr Angst als vor Corona und Impfen zusammen. Wenn die ans Ruder kommen, hilft – wieder einmal – nur auswandern.

  43. Liebe Catharina, das macht eine Satire aus. Man sollte halt doch zu Ende lesen. Sieh’s locker. Ein Witz hat doch auch die Potente am Ende. Wichtig ist doch das immer mehr Menschen nachdenken und merken was man hier mit uns macht. NOCH haben wir unsere Demokratie. LG

    1. Ich wollte mal noch was zu den hohen Zahlen anmerken. Die sind ja auch nicht richtig. Jeder der mit einem angeblich Positivem zusammen war wird in Quarantäne geschickt und vom Gesundheitsamt als Neuinfizierter gemeldet obwohl keine Infektion vorliegt und auch der angeblich Positive sich als Negativer herausstellt. Fehltest sind zu Tausenden unterwegs. Wir hatten zur Nutzung der Schnelltest eine Schulung. Jetzt sind sie frei verkäuflich???? Kann mir vorstellen wie die Zahlen jetzt in die Höhe schnellen wenn sich jeder aus Angst meldet der ein positives Ergebnis hat. Testet Euch nur bei Anzeichen. Meine Freundin hatte jetzt auch nur eine ganz normale Erkältung. Es gibt sie noch die ganz normale Grippe. Von der Influenza, die trotz Grippeschutzimpfung in einer Saison (Okt.-März) jährlich bis zu 35.000 Tote kostete,, redet heute niemand mehr. Ich bin kein Impfgegner, aber jeder Impfstoff braucht 7-10Jahre vor der Zulassung. Wo kommt der so schnell her??? Würde ich mir nie impfen lassen. Vertraut Eurem Immunsystem. Der Impfstoff kann mit Vorerkrankungen, Medikamenten, oder sonst was reagieren. Meinen Eltern geht es nach der 2. Impfung blendend. Im Nachbarort gab es im Altenheim nach der ersten Impfung einen heftigen Coronaausbruch mit über 10Toten. Die sind natürlich alle an ihren Erkrankungen gestorben.
      Während die vorher Verstorbenen alle Corona auf dem Totenschein stehen hatten. Nur ein Tipp, geht zu Eurem Hausarzt und last eine Blutprobe auf Antikörper untersuchen. Wir haben die Herdenimunität warscheinlich schon. Aber der viel zu viel bestellte Mist wie Masken, ( unter denen wir übrigens erst recht kleine Biotope brüten)Test’s Impfstoff… muß ja auch jemand bezahlen. LG

  44. Danke Krone werde zum Hausarzt gehen und eine Blutprobe auf Antikörper beantragen! Geht das? bist du sicher?
    Diese Unsicherheit könnte einem Wahnsinnig machen! Ich lasse mich aber nicht unterkriegen an mir keine Hirnwäsche!
    Bonita

  45. Das Corona-Regime ist derart grotesk, dass ich mir kaum eine satirische Verwertung vorstellen kann, die dem Verbrechen gegen die Menschlichkeit „gerecht“ werden könnte.

  46. Ich hatte sofort den Eindruck, dass es sich hier um Satire handeln müsste als mir ein Freund die Nachricht geschickt hat. Unter der Überschrift steht es ja auch. Es regt aber zum Nachdenken an. Hier wünschen sich viele, die Kommentare hinterlassen haben, dass es schön wäre wenn es keine Satire wäre. Das zeigt doch, wie viele Menschen die ganzen Einschränkungen satt haben. Mir geht es genauso.

    1. Ja, es zeigt aber auch, wie wenig ernsthaften Widerstand die meisten gewillt zu leisten sind als Entgegnung auf diese auf einem Hirngespinst (SARS-CoV-2) basierende Biomedizin-Tyrannei; gestaltet als perfekt orchestrierte PsyOp.
      Und der Umstand ist m.E. noch betrüblicher wie die Tyrannei als solches…

  47. Hallo Dude, wer um Gottes Willen bist Du??? Ein wandelndes Lexikon??? Hast Du auch noch Zeit einen normalen Job nachzugehen??? Ich habe jetzt schon Stunden verbracht um nur ein paar Deiner Nachweise, Behauptungen, Videos, Widerlegungen…zu verfolgen. Die Satire mit dem Sipermarkt fand ich sehr gut geschrieben. Aber die auf dem Friedhof ist schon sehr krass. Ich weiß ja das es viele gibt die den Viruskram nicht glauben, auch Ärzte und Wissenschaftler dabei. Und der HNO Dr. in Sinsheim ist ja den Medien Zufolge auch dem staatsfeindlichen Wahnsinn der AfD verfallen und ihm wird auch arg mitgespielt. Wenn Du so allwissend bist dann hast Du doch bestimmt auch einen Tipp wie wir aus der Spirale wieder rauskommen. Die Demo’s werden weniger, da sie ja sowieso als radikal gelten und oft verboten werden. LG

    1. Nunja, da kann ich behilflich sein – auch wenn Du Dich irrst: Ich bin nicht allwissend – aber mein Studium dauert schon ca. 20 Jahre…

      Du sprichst den entscheidendsten Punkt an.

      „einen Tipp wie wir aus der Spirale wieder rauskommen. Die Demo’s werden weniger, da sie ja sowieso als radikal gelten und oft verboten werden.“

      Hatte es hier ja eigentlich bereits schon mehrfach angedeutet.
      Überwindung der geistigen Verseuchung durch Bildung jenseits der vom System vorgegebenen Narrative und Pfade.
      Praktizieren des zivilen Ungehorsams und Widerstand in vielen kleinen Dingen des Lebens (wie z.B. Einkaufen ohne Maulkorb trotz Obligatorium mit Bussandrohung; zur Not mit dem Sach- & Rechtsattest von Dr. Jur. Heinz Raschein aus Bad Ragaz bewaffnet ( https://dudeweblog.files.wordpress.com/2020/10/attest-23102020.pdf ) von so vielen wie möglich.
      Eröffnen von GEschäften wie z.B. Restaurants trotz Verbots. Kunden die aktiv hinter dem Wirt stehen und diesen im Falle einer Anzeige auch unterstützen. Was nur so lange nötig sein wird, bis Mehrheiten diesen ganzen Terror der sieben Bundesclowns und ihrer Chefbeamten (hier v.a. BAG)
      usw.
      Wenn Mehrheiten den ganzen Terror einfach nicht mehr mitmachen, haben die tyannischen Politpuppen, die Justizlakaien und die Schergen (Exekutivgewalt) keine Chance mehr gegen den Souverän.
      Drum braucht es Mut und Widerstandsgeist von Mehrheiten.
      Freiheit war noch nie gratis….

  48. Hm..? 20 Jahre Studium, ist wohl auch wieder eine Satire. Egal. Ich komme aus der DDR, ich kenne kämpfen seit ich denken kann. Habe hier schon oft darauf hingewiesen das wir immer mehr bevormundet werden. Was mich sehr ärgerte war z.B. das man uns die Glühbirne verboten hat. Dafür hat sich jeder den giftigen Energiesparmüll in die Bude gehängt. Was soll das? Aber ich schweife ab. Habe jetzt grad wieder einen Aufruf erhalten, Bundesweite Demo’s in allen Bundeshauptstädten am 13.3. Also raffen ich mich nächstes WE auf und kämpfe in München mit. Wie Du schon erwähnt, Freiheit war noch nie gratis. Wenn sie mich nicht einrichten dann melde ich mich auf dieser Seite wieder bei Dir. Und das in meinem Alter, hab noch nie in den 6Jahren Handynutzer so viel gesurft. Wollte vorher von der Technik nix wissen. Wir haben uns immer getroffen. War viel persönlicher und hat funktioniert. Nochmals LG und schöne Zeit. Vielleicht sieht man sich mal auf einer Demo…

    1. Ja, ich habs mir selber zusammengereimt in Zusammehang zum Kontext. 🙂

      Einerseits finde ich sehr beachtenswert und respektabel auch in „Deinem Alter“ noch mit den Spielzeugen hantieren zu lernen. Andererseits, ganz ehrlich (und ich bin vermutlich noch ein paar Jahrzehnte jünger), verweigere ich mich diesem Technikirrsinn. Aus guten Gründen. Aber noch mehr Links lasse ich vorerst mal sein. Gern auf expliziten Wunsch.

      Beste Grüsse und viel Erfolg an der Demo!

      Ps. Das Leben an sich ist schon ein Studium wenn man wirklich verstehen will wie, wieso, woher, wozu, warum, wovon,…. 😉
      Pps. Im „Osten“ war ich erst einmal im Sommer 2018. Die sächsische Schweiz ist herrlich.

  49. Dann schau Dir mal Thüringen, Harz und Erzgebirge an. 👍
    Ich bin schon seit Jahren nur in Deutschland unterwegs und kenne immer noch nicht alle Ecken. Aber so schön. Es lohnt sich für dieses Land zu kämpfen.

    1. Als Globitrottel, äh, Globetrotter 😉 , war ich schon in allen Ecken der Erde, aber in D hats mich meist nur nach BW (Schwarzwald) und Bayern gezogen nebst Dresden et. al.
      Deine Empfehlungen würd ich gerne wahrnehmen, aber angesichts der düsteren Realität bzgl. Reiserei (nein, ich ziehe keine Maulkorb an und nein ich lass mich auch keine Test-Stäbchen in irgendwelche Löcher oder Spritzen in Blutbahnen oder Muskeln geben) bin ich seit geraumer Zeit schon jedesmal illegal unterwegs wenn ich in Österreich einkaufe… bis zu nem gewissen Punkt nach der Landesgrenze kann man da gemäss aktuell geltendem Regulatorium von AT mit der richtigen Argumentation durchaus noch agieren, aber sobald man weiter in ein Land rein kommt wirds brenzlig.
      Ich beobachte weiterhin, da ich diesen Sommer eigentlich einiges geplant hatte. Was auch schon Zweitplan war, zumal vorgesehen (und alles schon vorbereitet) war August 2020 nach Südamerika auszuwandern (ging nicht weil die niemanden ins Land liessen und jetzt kommt man auch nur mit Stäbchen ins Hirn-schieben rein… danke, verzichte darauf mein Genom in die globale DNA-Datenbank zu geben…)

      PS. Die Schweiz hat übrigens auch etliche schöne Ecken, was Dir der Autor dieser hübschen Satire sicher bestätigt. 😉

      1. Was die Schweiz schöne Flecken? Sicher nicht! 🙂

        Aber ja und wie. Ob das Engadin, das Appenzell, das Berner Oberland, die Innerschweiz, Wallis, der Jura – da gibt es viel zu entdecken in unserem
        kleinen, mystischen Ländle.

      2. „nach Südamerika auszuwandern … ging nicht weil die niemanden ins Land liessen“

        HaHaHa … verschlafen hat ers, und das bei so viel Weitsicht. Pffft.

  50. Warum freuen wir uns so darüber, dass jemand anderer, von dem wir meinen, er habe mehr Macht als du und ich, etwas übernimmt für uns, oder den ersten Schritt macht, mutig(er) ist…?
    Wir sind am Weg unsere Menschlichkeit zu opfern!!!
    Ich wünsche uns allen MUT!!!!
    Wir sind die Veränderung!!!
    DANKE Herr Frischluft!!!

  51. Es gibt vielleicht noch Hoffnung, wenn manche Menschen, die Entscheidungen treffen, gegen den Strom schwimmen.
    Wahrscheinlich diese Neue Weltordnung, die im Gange ist, wird nicht so leicht aufzuhalten sein, aber immerhin ist eine
    kleine Ermutigung solche Worte zu hören, zum Schluss Gott sei Dank gibt es Menschen, die nicht diese enorme Lüge,
    die eine Verflechtung von Politik, mainstream Medien und Finanzkapital darstellt, ohne kritische Auseinandersetzung
    entgegennehmen. Und alle kritischen Stimmen, die dieses Kasperltheater durchgeschaut haben und die über die kollateralen
    Schäden, die solche Maßnahmen auf Millionen menschlichen Existenzen haben, werden als Leugner und Verschwörungstheoretiker
    diffamiert. Und dann spricht man über bürgerliche Grundrechte. Das menschliche Grundrecht, daß ein Menschen sich über seiner
    Bewegungsfreiheit selber entscheidet und verfügt, wird mit Restriktionen und Ausnahmezustand, die einem mit faschistischen Merkmalen
    absolutistischen Staat gleichzusetzen ist, negiert. Und dann spricht man über Demokratien!

  52. „Aber seit einem Jahr wird gegen Andersdenkende gehetzt – „Impfgegner“, „Corona-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“, „Massnahmen-Skeptiker“ und viele weitere Kraftausdrücke“
    Impfgegner – gibt es doch – oder gibts es keine? Man schaue sich nur mal hier die Bejubelung des Migros-„Berichts“ an!
    Corona-Leugner – gibt es nicht? – auf Telegramm und YT wimmelt es davon!
    Verschwörungstheoretiker – glauben die selber gar nicht an ihre Theorie, dass es eine große Verschwörung gibt?
    Man muss ja nur die Kommentare hier durchlesen, da findet man sie zuhauf.
    Massnahmen-Skeptiker – bin ich übrigens auch, das ist doch kein „Kraftausdruck

  53. ich habe mich riesig über diesen Migros-Artikel gefreut und Patrick Frischluft (FrischMUT wäre auch super gewesen) grandios gefunden – und später herausgefunden, dass es Satire ist – ABER es dann als Vision gesehen. Wenn Viele dies lesen und es als toll empfinden, kann aus der Vision Wirklichkeit werden.
    Vielleicht ist es nicht Migros aber ein anderer Konzern. Es gibt ja auch bei uns Konzerne, die sagen, dass Ihre Mitarbeiter keine Kontrollorgane sind und daher niemanden zwingen eine Maske zu tragen, weil es verschiedene Gründe geben kann, warum man keine Maske trägt. Es wird dort auch niemand des Geschäftes verwiesen.
    Schade finde ich das Konversationsniveau auf dieser Seite. Sind wir jetzt für gutes Miteinander mit Respekt und Achtung oder geht es hier auch um „Brot und Spiele – teile und herrsche“?

  54. Alles dient dazu zu erwachen. Je härter die Knebel angezogen werden je mehr wachen auf. Dieser globale Satanismus sollte endlich mal erkannt werden und nicht nur immer im eigenen Topf hineinsehen und was gehen mich die anderen leute an. So wird man den globalen Zusammenhang nicht erkennen können. Jeder, JEDER hat aufzustehen und seinen Mund aufzumachen, egal wie wenig es ist was man weiß, raus damit und diesen globalen satanistischen Sauhaufen anprangern.

  55. Politiker sind wie Gnome, denn Lügner, haben kurze Beine.
    Infektionszahlen und Inzidenzwerte sind frei erfunden.
    Glaube einer Statistik nur, wenn du Sie selbst gefälscht hast.

  56. Das wäre DER Traum. Endlich die gesunden Wege zu gehen, ohne Ausschluss überhaupt eines Menschen ob geimpft oder nicht. Freiheit für Menschen!

  57. Ich forderte im Sommer von Querdenken auf, festzustellen ob eine Infoquelle Fake ist oder nicht, keine Antwort. Wie ich dann was teilte wurde es sehr gefährlich für mich, es gab klare Drohungen aber sage offen, ich bin bereit für militärischen Straßenkampf im höheren Recht, ich spiele nicht und gerade nicht im Widerstand. Keiner in Freien Medien ist in Wahrheit überzeugt im Widerstand, das war das Ergebnis am Ende.
    Ok, man fällt schnell auf Fake News rein aber ich pflege meine Beiträge sorgfältig, dulde einiges und bin offen für Menschlichkeit.
    VERBREITET NIEMALS FAKE NEWS, SATIRE GEGEN GEISTIGES EIGENTUM IM GRUNDGESETZ UND SPIELT NICHT MIT HARTE ARBEIT IM WIDERSTAND

  58. Bin noch nie mit dem Symbol der Unterdrückung unterwegs gewesen! I can’t breath. Ich bin ein Mensch! Nichtsdestotrotz habe ich ein ärztliches Attest. War letzte Woche bei der Migros einkaufen, wo ich schon langjähriger Kunde bin und die meisten vom Personal mich vom Sehen her kennen. Die Denunzianten in unserer Gesellschaft legen während dieser Plandemie eine zunehmende Blockwartmentalitaet an den Tag. Nachdem ich die Einkaufsartikel aufs Kassenband gelegt hatte, wurde ich von Mitarbeitern der Filiale bedrängt und gefragt warum ich keine Maske tragen würde. Daraufhin sagte ich ihnen, dass ich mittels eines Attests vom Tragen einer MNB befreit sei. Und das in einem gutgläubigen Ton. Damit gab sich das Personal nicht zufrieden und wollte das Attest zur Einsichtnahme, was ich jedoch verweigerte. Ich sagte ihnen dann noch dass ich nicht wüsste, ob sie überhaupt qualifiziert dazu wären, ein ärztliches Attest beurteilen zu können. Stattdessen bat ich das Personal doch bitte die Polizei hinzuzuziehen. Das dauerte dann ca. eine Viertelstunde. Die Polizei selbst wollte nicht einmal das Attest sehen. Sie haben es mir auch so geglaubt. Das Ende vom Lied war das sie mir ein 3-jaehriges Hausverbot ohne Begründung ausgesprochen haben. Nun habe ich Strafanzeige gegen die Migros Genossenschaft wegen Verletzung des Diskriminierungsverbots nach Art.261 StGB gestellt. Mal schauen ob die Justiz in diesem Lande noch funktioniert. Ich werde euch in diesem Forum auf dem Laufenden halten.

    1. Das tut mir leid zu lesen. Nachdem wir das gestern gelesen hatten, waren wir ohne Maske im Migros einkaufen und alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und niemand hat uns auf die „fehlenden“ Masken angesprochen. Wir waren begeistert… aber offensichtlich hatten wir nur Glück?! Schade! 🙋‍♀️

  59. Wie schade…ich war so glücklich das zu lesen!! Menschen mit gesundem Verstand!! Nachdem ich es gestern gelesen hatte, sind wir gleich mit fünf Menschen dort einkaufen gegangen, obwohl wir bisher keine Migros-Kunden waren. Wir hatten uns geschworen, dass wir ab jetzt nur noch dort einkaufen, denn der Mut ist unterstützenswert, das gibt Hoffnung. Ich bin sehr traurig zu lesen, dass es nur Satire sein soll?? Ich hätte Herrn Frischluft sonst sehr gerne kennen gelernt…

  60. geschäftsführer migros: fabrice zumbrunnen.
    alles fake. sollen die kunden beide oberarme freilegen und nachweisen, dass sie nicht geimpft sind. masken aufhängen. war am amazonas, dieser angebliche frischluft, wo der virus grasiert. alles gelogen.

    rudi würth

    1. nein, lieber Rudi, nicht gelogen ! Eine Satire heisst : ein Vers (oder Text) in dem der Autor die Laster und Lächerlichkeiten seiner Zeit angreift ! Schreiben, Worte, Arbeiten, mit denen wir jemanden oder etwas verspotten oder stark kritisieren .

  61. Finde es sehr treffend formuliert! Dazu einen dringenden Aufruf, lest die Bibel, dann verstehen wir was hier auf Erden abgeht. Nämlich der grosse Kampf gehen Licht und Finsterniss. Doch die Krone trägt JESUS Christus! ER hat den Sieg am Kreuz für uns errungen. ER wird uns abholen wenn diese Zeit der Trübsal vorbei ist! Sucht IHN ER hat uns lieb!!!

  62. Ihr habt den Schuss immer noch nicht gehört mit diesem Update, oder?

    > „frei und ohne Diskriminierung entscheiden können, an was sie glauben und wie sich ein jeder selbst schützen möchte“

    Ja klar kann das jeder! Das ist die aktuelle Realität! Aber jeder kann nicht einfach frei entscheiden, wie er _andere_ schützen will oder nicht. Wir sind eine freiheitliche Sozialgemeinschaft, und das heißt, dass meine Freiheit soweit geht, bis sie die Freiheit des nächsten berührt. Und wenn einer meint, er ist klüger als alle Wissenschaftler zusammen, dann darf er legitim denken, der Mond sei aus grünem Käse, aber er darf nicht andere mit seinen Viren gefährden. Sollte ich felsenfest dran glauben, dass eine Pistolenkugel absolut harmlos ist und außerdem eine Erfindung von Papa Schlumpf, dann darf ich Dir dennoch keine Pistole an die Schläfe halten und abdrücken.

    Und wenn ihr Menschen, die andere schützen, und dadurch Einschränkungen auf sich nehmen, soviel sie gerade können, auf eine Stufe stellt mit Menschen, die andere aus reinem Egoismus, Ignoranz und Freude an Hass und Schaden in Gefahr bringen, dann habt ihr immer noch nicht verstanden, wie Menschen friedlich zusammenleben können. Und dann geschieht es Euch Recht, wenn ihr kritisiert werdet. Das ist diese Meinungsfreiheit, die ihr Schwurbler immer so hoch haltet.

    1. Alle Lebewesen sind immer und zu jeder Zeit voll von Viren. Auch Sie. Denken Sie mal drüber nach. Und auch Sie bestätigen meine Wahrnehmung, dass die Massnahmen- / Impfbefürworter keinen Sinn für Humor, Ironie oder Satire haben. Nur Angst, Häme, Aggression und Zynismus. Ihre Worte lassen tief blicken, sie sind wahrlich kein Menschenfreund.

      Und extra für Sie ein Witz:
      Der Patient fragt seinen Arzt, wann die Pandemie zu Ende sei.
      Antwort des Arztes: „Da müssen Sie schon einen Politiker oder einen Pharma-Vertreter fragen.“

  63. Ein wunderschöner Tag bricht an. Zeit bald 5 Mio Geimpfte mal ein dickes Dankeschön auszusprechen, dass SIE den nächsten Lockdown verhindern. Sie gehen für alle ein Risiko ein, gemäß Aussagen der Ungeimpften. Von den Ungeimpften hört man immer nur Reklamationen, keine konstruktiven Lösungsvorschläge und die Geimpften werden noch mit Vorwürfen eingedeckt. Dabei verhalten die Geimpften sich solidarisch und versuchen das Problem zu lösen, ob es der richtige Weg ist oder nicht kann gerne diskutiert werden, aber immerhin MACHEN wir etwas und motzen nicht nur rum und fahren eine egoistische Verweigerungstaktik gegen jeden Lösungsvorschlag. Kein Wunder reißt da dem einen oder anderen mal der Geduldsfaden!

    1. Du tust uns unrecht, denn wir machen sogar sehr viel: Wir schalten den Fernseher aus, recherchieren selber, studieren Statistiken, Daten und Fakten und fangen dann an, selber zu denken. Und hier mein Lösungsvorschlag: Wenn das JEDER machen würde, wäre die Pandemie ganz schnell vorbei!

  64. Hurra, hurra, endlich mal einer der das so ausspricht wie viele der ungeimpften denken. Keiner sollte sich zwingen lassen zum impfen. Wir merken doch jetzt schon das 2 Klassen Verhältnis. Wie oft soll man sich denn noch impfen lassen, denn man merkt doch das die Impfung nicht das, das Ergebnis bringt was es eigentlich sollte. Oder warum bekommen geimpfte trotzdem Corona??????? Da kommt von überall Impfstoff her, immer wieder neu, weil der andere ja nicht so das Ergebnis bringt wie es sollte.
    Man sollte mal daran denken, wieviele Menschen an der Grippewelle gestorben sind, da spricht keiner davon oder wieviel Menschen mit einer Vorerkrankung sterben, ABER es ist ja Corona gewesen.
    Ich lass mich nicht zwingen zum Impfen, obwohl ich auch Risikopatient bin. Ich trage eine Maske wo ich muss, halte reichlich Abstand was kann ich mehr machen. Und ich bin immer noch gesund !!!!

Schreibe einen Kommentar zu Lüthi Beck Ruth Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.